Dienstleistungs-Highlight

Ombudsstelle Tierwohl

Die Anlaufstelle für Fachpersonen, wenn Mängel bezüglich Tierschutzbestimmungen bei Nutztieren erkannt werden. Die Ombudsstelle Tierwohl hat zum Ziel, Mängel beim Tierschutz bei Nutztieren früher zu erkennen und zeitnah mit der direkt zuständigen Stelle Massnahmen einzuleiten.

Nutzen

  • Vorhandene Missstände können rasch behoben und die Tiere geschützt werden.
  • Bei einer Früherkennung können die verantwortlichen Personen fachliche Unterstützung erhalten.
  • Fachgespräche und kontrollierbare Massnahmen führen zu dauerhaften Verbesserungen.

Die Ombudsstelle Tierwohl hat zum Ziel, Mängel beim Tierschutz bei Nutztieren früher zu erkennen und zeitnah mit der direkt zuständigen Stelle Massnahmen einzuleiten. Diese branchen-interne Lösung soll dazu beitragen, dass Beobachtungen und Verstösse schneller gemeldet und persönlicher gelöst werden können. Der vorbildliche und verantwortungsvolle Umgang mit den Nutztieren muss an erster Stelle stehen.


Die Wachsamkeit von Fachpersonen ist die beste Möglichkeit für die Früherkennung eines Missstandes. Die direkte Meldung von tierschutzrelevanten Situationen via Ombudsstelle schützt nicht nur das Tier, sondern unterstützt auch die verantwortlichen Personen.


Ziele

Die gesetzlichen Bestimmungen in der Nutztierhaltung sind nachweislich eingehalten. Es gilt eine Nulltoleranz für schwarze Schafe.


Durch private und staatliche Massnahmen ist die Nutztierhaltung in der Schweiz vorbildlich und hält international ihren Vorsprung. Das soll so bleiben.

«Schweizer Fleisch geniesst hohe Wertschätzung und Anerkennung»: Zur Erreichung der Vision der Fleischbranche wird ein weiterer wichtiger Beitrag geleistet.

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info