Produkt-Highlight

UFA-Profi Schafkonzept

Mit dem UFA-Profi Schafkonzept erhalten Schafhalter*innen einen ganzheitlichen Überblick für die Fütterung von Schafen: Spezifische Fütterungsempfehlungen für jede Laktationsphase beim Mutterschaf, verschiedene Strategien für die Lämmermast und komplettes Futtersortiment.

Eine erfolgreiche Schafhaltung bedingt nebst optimaler Haltung auch eine bedarfsgerechte Fütterung. Das UFA-Profi Schafkonzept beleuchtet die verschiedenen Aspekte auf übersichtliche und verständliche Weise. Die Eckpfeiler sind: 

 

1.    Mutterschafe

Das Mutterschaf und deren Versorgung steht am Anfang der Lammfleischproduktion und ist deshalb von zentraler Bedeutung. Der Bedarf ist abhängig von der Anzahl Lämmer, dem Laktationsstadium, der Futtergrundlage und der Rasse. Alle vier Punkte werden in diesem Konzept behandelt. Mit Futterplänen und Bedarfsnormen je nach Anzahl Lämmern und Lebendgewicht der Auen, kann jeder Betrieb die für ihn beste Fütterungsstrategie definieren. 

 

2.    Lämmer

Für die Haltung und somit die Fütterung von Lämmern gibt es unterschiedliche Systeme. Entweder bleiben die Lämmer bei ihren Müttern, oder sie werden von einem anderen Betrieb zugekauft und gemästet. Diese zwei Haltungsformen unterscheiden sich besonders während der Phase, in der die Lämmer Milch erhalten. Deshalb umfasst das UFA-Profi Schafkonzept in der Praxis bewährte Tränke- und Fütterungspläne mit genauen Angaben zu Bedarf und Futtermengen für die mutterlose Aufzucht von Lämmern. 

 

3.    Mineralstoffe

Eine bedarfsgerechte Mineralstoffversorgung mit angepasster Zusammensetzung ist besonders bei Schafen entscheidend. Das Konzept zeigt auf, welche Mengen- und Spurenelemente es dabei zu beachten gilt und welche Lösungen die UFA für eine optimale Mineralstoffversorgung der Schafe anbietet. 

 

4.    Futtersortiment

Insgesamt kann ein Schafbetrieb zwischen 14 verschiedenen UFA-Mischfutter, speziell für Schafe, auswählen. Das Schaffuttersortiment umfasst Kombifutter aus Flocken und expandierten Würfeln, Futter für Bio-Betriebe, Raufutterergänzungswürfel, Eiweissausgleichsfutter und Futter, die speziell für die Lämmermast geeignet sind. Bei der Entwicklung des UFA-PROFI-Sortiments für Schafe wurden nicht nur herkömmliche Richtwerte wie NEL- oder Rohproteingehalt, sondern auch die Fermentationsgeschwindigkeit von Kohlenhydraten und Proteinen im Pansen, sowie die wahre Menge an Protein, das im Darm ankommt, miteinbezogen. 

 

5.    Parasitenmanagement

Der Parasitenbefall und dessen Management, stellt aufgrund zunehmender Resistenzproblematik gegenüber Antiparasitika einen wichtigen Aspekt der Schafhaltung dar. Das UFA-Profi Schafkonzept zeigt auf, welche Möglichkeiten bezüglich der Parasitenbekämpfung zur Verfügung stehen. So sind Weidemanagement und natürliche Zusatzstoffe nicht zu vernachlässigende Punkte. 

Weitere spannende Beiträge

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info