Freitag, 26. November 2021 | 15:30 - 16:00

Fachforum (Halle 2) Rind

Programmpunkt

Vorstellung Elektronische Klassifizierung beim Rindvieh

Die Branchenorganisation Proviande klassifiziert Schlachtkörper in Schlachtbetrieben ab einer bestimmten Grösse. In einer Projektarbeit wurde geprüft, ob das Klassifizierungsgerät BCC-3 für die elektronische CH-Tax-Klassifi-zierung geeignet ist und dessen Zulassung beim Bund beantragt werden kann.

Die Firma FRONTMATEC GmbH bietet mit dem BCC-3 ein System zur vollautomatischen Klassifizierung der Schlachtkörper von Tieren der Rindergattung an. Das Gerät ist in Ländern der EU bereits zugelassen. Im Auftrag des Proviande-Verwaltungsrates und im Sinne der durch das Bundesamt für Landwirtschaft erteilten Vollzugsaufgaben hat Proviande zur Prüfung der Eignung des BCC-3 unter Schweizer Verhältnissen eine Validierung veranlasst und die Berner Fachhochschule, HAFL mit der wissenschaftlichen Begleitung und der Auswertung der Ergebnisse beauftragt.

Das Gerät „Beef Classification Center Version 3“ (BCC-3) des dänischen Anbieters FRONTMATEC besteht aus 8 Türmen, in denen sich jeweils 5 Kameras und 4 Beleuchtungselemente befinden, einem Bedienelement, sowie einem Server-Rack, in dem die Computer zur Verrechnung der Bilder untergebracht sind.

Die Schlachtkörperhälften werden von allen 40 Kameras gleichzeitig fotografiert, während sie durch die Anlage gefördert werden. Das BCC-3 erzeugt aus diesen Bildern mittels einer hochentwickelten multi-spektralen Stereo-Bilderfassung ein virtuelles 3D-Modell jeder Schlachtkörperhälfte. Aus den Messwerten der 3D-Modelle berechnet die Software die Merkmale, aus denen das Ergebnis der CH-TAX Klassifizierung ermittelt wird.

 

Zugehörige Themengebiete (2)

Weitere spannende Veranstaltungen

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info