Sonntag, 28. November 2021 | 11:00 - 11:30

Fachforum (Halle 2) Geflügel

Programmpunkt

Hennenfleisch in vielen neuen Facetten

GalloSuisse und GalloCircle fördern eine Verkaufsstrategie von Hennenfleischprodukten über die Direktvermarktung von Eierproduzenten. In der Phase I werden zuerst ideale Produkte ausgesucht, die mittels eines Degustationspakets und einem Fragebogen an Eierproduzenten versendet wurde.

Die Vermarktung von Suppenhuhn und Produkten aus Hennenfleisch über den Detailhandel stagniert seit langer Zeit. Das Fleisch ist schmackhaft und Hühnersuppe ist ein allbewährtes Stärkungsmittel. Wenn die Henne nicht geschlachtet und gegessen wird, geht wertvolles tierisches Protein verloren. Die Ressourceneffizienz leidet. Für eine bessere Klimabilanz sollte das hochwertige Fleisch genutzt werden können. Deshalb setzen sich die Schweizer Eierproduzenten mit ihren Organisationen, dem Verband GalloSuisse, ihrer Genossenschaft GalloCircle und weiteren Partnern zum Ziel, dass alle Legehennen am Schluss der Legeperiode geschlachtet und gegessen werden. Anknüpfungspunkte sind Nachhaltigkeit, Food Waste und Gesundheit. Ziele. Das Hennenfleisch als Fleisch mit geringem ökologischem Fussabdruck positionieren. Wer Hennenfleisch konsumiert, trägt zu einer nachhaltigen Ernährung bei. Bekannt machen, wo Suppenhuhn gekauft werden kann. Mehr Eierproduzentinnen und -produzenten motivieren, ihre Hennen zu vermarkten und Ihnen geeignetes Werbematerial zur Verfügung stellen. Mehr Schlachtmöglichkeiten in der Schweiz schaffen. In Zusammenarbeit mit Metzgern eine Palette von Produkten aus Hennenfleisch entwickeln und Vermarktungskanäle finden und fördern.

 

Weitere spannende Veranstaltungen

cpt
Gespeichert auf Ihrer Merkliste

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige davon sind essentiell, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern. Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese akzeptieren.
Mehr Info