680 Trouble: Mineralstoff mit Mycotoxinschutz für Milchkühe

Bei Verdacht auf Belastung des Grundfutters mit Mycotoxinen, bei hohen Zellzahlen und bei unbefriedigenden Fruchtbarkeitskennzahlen empfiehlt es sich den Mineralstoff 680 Trouble einzusetzen.

Die Giftstoffe von Fusarien und anderen Schimmelpilze können auch in scheinbar unverdorbenen Grundfuttermittel vorkommen. Hinweise einer Toxinanreicherung des Grundfutters sind: 

  • ungenügende Fresslust
  • allmählicher Leistungsabfall
  • hohe Zellzahlen
  • tiefere Milchinhaltsstoffe
  • Klauenentzündungen
  • schlechte Fruchtbarkeit
  • lebensschwache Kälber, Aborte

Werden solche Symptome festgestellt, kann dies auf eine erhöhte Toxinbelastung hindeuten. 

680 Trouble bindet die freien Toxine im Magen/Darm-Trakt und verhindert so eine Absorption. Die Giftstoffe werden mit dem Kot wieder freigegeben. 

Für die hohen Ansprüchen von Hochleistungsbetrieben oder für spezielle Rationen bieten wir betriebsspezifische Mineralstoffmischungen an. Abgestimmt auf die Ration sind wir in der Lage, eine Kundenmischung zu produzieren und diese den Wünschen des Betriebsleiters anzupassen.  

Weitere Informationen
Produktgruppen:
Futtermittel
    Mineralstoffe

Anwendungsbereich:
Rind


Dieses Produkt-Highlight merken
Dieses Produkt-Highlight wird präsentiert am Stand von
Ihre Kontaktperson für dieses Produkt-Highlight
Foto von  Daniel Schenker

Daniel Schenker

Landi Sempach-Emmen

Diese Seite teilen

Datenschutzerklärung | Kontakt

Auf der Veranstaltungswebseite der Suisse Tier können Sie Ihren Farming.plus-Account verwenden, um zusätzliche Funktionen zu nutzen.