Persönliche Beratung ist wichtig

Seit 2015 arbeitet Fritz Egli bei der Egli-Mühlen AG. Er betreut die Kunden in der Region Willisau, im Rottal und im Entlebuch; vom grossen, vielfältigen Talbetrieb bis zum kleinen Bergbetrieb in der Bergzone 3. Fritz gefällt der tägliche Kontakt mit seinen Kunden.

Zwischen Menznau und Menzberg liegt der Weiler Twerenegg. Hier auf 910 m ü.M. wohnt Egli-Verkaufsberater Fritz Egli. Zusammen mit seiner Frau Lucia und den beiden Kindern Kilian und Svenja bewirtschaftet er im Nebenerwerb einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Schweinemast und Mutterkuhhaltung. Unterstützung auf dem Betrieb erhält Fritz auch von seinem Schwiegervater Hansruedi. Seit 2015 arbeitet Fritz Egli bei der Egli-Mühlen AG. Er betreut die Kunden in der Region Willisau, im Rottal und im Entlebuch; vom grossen, vielfältigen Talbetrieb bis zum kleinen Bergbetrieb in der Bergzone 3. Fritz gefällt der tägliche Kontakt mit seinen Kunden. «Mein Ziel sind erfolgreiche und zufriedene Kunden.»

 

Leistungskontrolle ist wichtig

Heute Nachmittag begleite ich Fritz bei seiner Arbeit. Auf dem Programm stehen zwei Betriebsbesuche.  Zuerst besuchen wir Markus Rey in Hellbühl LU. «Habt ihr Zeit für eine Tasse Kaffee?», begrüsst uns der Betriebsleiter unter der Haustür. Nebst 30 Milchkühen hält Markus auch Mastschweine. Aktuell ist der Stall leer, Markus hat vor wenigen Tagen die letzten schlachtreifen Schweine aufgeladen. Umgehend meldete er den Futterendbestand an Fritz, so dass dieser dann die Mastauswertung erstellen konnte. Dies ist denn auch der Grund für den heutigen Besuch: Fritz bespricht mit Markus die Ergebnisse. Mastauswertungen sind nicht nur für den Landwirt wichtig, sondern auch für Fritz als Berater (siehe auch Beitrag auf Seite 4). «Anhand der Leistungszahlen erkenne ich schnell, ob es rund läuft oder ob Anpassungen notwendig sind», gibt er zu bedenken.

Bei Markus sind die Zahlen einmal mehr topp, wie immer, und dementsprechend freut er sich: «Fritz unterstützt mich sehr gut. Er hat ein sehr gutes Auge für die Tiere.» Die Ferkel für die nächste Mast sind bereits bestellt und sollen in wenigen Tagen eingestallt werden. In der Diskussion erwähnt Fritz noch das Schweine-Gesundheitsprogramm «SuisSano». «Ab 1. April 2021 ist SuisSano Pflicht», gibt er zu bedenken und demonstriert Markus gleich auf seinem Handy, wie einfach die Aufzeichnungen mit dem SuisSano-App gemacht werden können.

 

Die Kundennähe wird geschätzt

Weiter geht es Richtung Ruswil, zu Armin Portmann. Wie Markus Rey hält Armin Milchkühe und mästet Schweine. Bei Armin muss noch die Planbilanz 2019 aktualisiert und abgeglichen werden. «Das gesamte Nährstoffmanagement, inklusive Suisse Bilanz, Impex und alles was dazu gehört, ist ein wichtiger Teil meiner Beratertätigkeit», erklärt Fritz und ergänzt: «Die Egli-Kunden schätzen es, wenn ich als Verkaufsberater die Bilanz auf dem Betrieb rechne. So bin ich nahe am Geschehen.» Auch Armin Portmann ist froh, diese Arbeit in kompetenten Händen zu wissen.

Systematisch kontrolliert Fritz alle notwendigen Angaben zusammen mit Armin direkt am Laptop: Flächen, Tierzahlen, Hofdüngerwegfuhren, bestätigtes Impex-Ergebnis. «Perfekt, geht alles auf», so Fritz. Armin nickt zustimmend. «Es braucht schon allerhand», gibt er zu bedenken, «gut machst du das Fritz». Kurz darauf lassen wir Armin springen, der nächste Besucher ist schon vorgefahren auf

Weitere Informationen
Anwendungsbereich:
Schwein

Diesen Showcase merken
Dieser Showcase wird präsentiert am Stand von
Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von  Josef Christen

Josef Christen

Egli-Mühlen AG

Diese Seite teilen

Die Veranstaltungswebseite www.visit.suissetier.ch ist mit Farming.plus verknüpft und wird von der Conteo AG betrieben. Es gelten die AGB und Datenschutzerklärung von Farming.plus.