Wohnhaus Ersatzneubau

Obschon im schlechten Zustand, war eine Sanierung des bestehenden Wohnhauses aus ökonomischen und ökologischen Gründen nicht sinnvoll. Lesen Sie, wie die LBA auch beim Ersatzneubau das ortstypische Hofensemble des ursprünglichen Altbaus erhalten konnte.

 

AUSGANGSLAGE

Das bestehende Wohnhaus war in einem schlechten baulichen Zustand. Aus ökonomischen und ökologischen Gründen war eine Sanierung nicht sinnvoll. Die bauphysikalischen Anforderungen, wie auch zeitgemässe Raumhöhen und Raumeinteilungen, hätten eine Sanierung unverhältnismässig verteuert.

 

AUFGABE

Das etwas abgelegene Grundstück war nur unzureichend mit den Medien erschlossen. Um die Ansprüche einer zeitgemässen technischen Ausstattung abzudecken, mussten sämtliche Medien neu zugeführt werden. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachplanern und Spezialunternehmungen wurde eine Werkleitungserschliessung über mehrere Grundstücke und zu einem grossen Teil über sehr unwegsames Gelände erarbeitet und ausgeführt. Es waren nicht nur anspruchsvolle Berechnungen anzustellen, es mussten auch Durchleitungsrechte eingeholt und notariell beglaubigt werden. Die bereits bestehende Quellwasserversorgung wurde an den Wasserkreislauf zuschaltbar als Teil- oder Komplettversorgung angeschlossen.

 

KONSTRUKTION

Das Untergeschoss wurde massiv ausgeführt mit verputzter Aussenwärmedämmung. Die drei darüberliegenden Geschosse wurden im Holzelementbau erstellt und aussen mit einer vorvergrauten Fichtenschalung versehen. Das Dach besteht ebenfalls aus Holzelementen mit Ziegeleindeckung.

 

BESONDERHEITEN

Das Grundstück mit dem bestehenden Wohnhaus wurde im Jahre 2007 abparzelliert und aus dem bäuerlichen Bodenrecht entlassen. Unter dem Artikel 24c RPG konnte der Ersatzneubau, unter Auflagen der Einhaltung der formgebenden Gebäudetypologie, in derselben Erscheinung wieder erstellt werden. So bleibt das ortstypische Hofensemble städtebaulich erhalten.

Weitere Informationen
Dienstleistungsgruppen:
Architektur, Bau, Bauberatung, Planung
    Architektur

Diesen Showcase merken
Ihre Kontaktperson für diesen Showcase
Foto von Architekt Hanspeter Scherer

Architekt Hanspeter Scherer

LBA Architekturbüro Zentralschweiz

Diese Seite teilen

Datenschutzerklärung | Kontakt

Auf der Veranstaltungswebseite der Suisse Tier können Sie Ihren Farming.plus-Account verwenden, um zusätzliche Funktionen zu nutzen.