Parasitenmanagement beim kleinen Wiederkäuer

Freitag, 22. November 2019


13:30 Uhr - 13:50 Uhr

Kleinwiederkäuer sollen und können mit einer gewissen Wurmbürde leben. Vorbeugende Massnahmen und Behandlungen halten den Parasitenbefall unter der Schadensgrenze. Das heisst, die Tiere sind gesund und bringen die gewünschte Leistung.

Ein geringer Befall mit inneren Parasiten bereitet den Kleinwiederkäuern in der Regel keine Schwierigkeiten. Steigt der Wurmbefall an, kommt es zu Krankheitsanzeichen und Leistungseinbussen. Die Auswahl an Medikamenten zur Parasitenbekämpfung ist sehr beschränkt, zudem gibt es zunehmend Resistenzen. Daher gilt: so oft wie nötig, jedoch so wenig wie möglich zu entwurmen. Im Vortrag werden folgende Fragen beantwortet: Wann ist eine Behandlung nötig, mit welchen Mitteln und was kann man vorbeugend tun, um möglichst gar nicht entwurmen zu müssen?

 

Kurz CV

Stephanie Häfliger-Speiser hat 2006 das Studium der Veterinärmedizin an der Universität Bern abgeschlossen. Nach über 10 Jahren als Grosstierärztin im Luzerner Hinterland arbeitet sie seit 2018 beim BGK.

Referent
Foto von Dr. Stephanie Häfliger-Speiser

Dr. Stephanie Häfliger-Speiser

Weitere Informationen
Diese Veranstaltung befasst sich mit folgenden Themen:

Diese Veranstaltung merken
Präsentiert von

Fachforen Suisse Tier

Ort

Arena Kleinwiederkäuer, Halle 2

Weitere Veranstaltungen

Diese Seite teilen

Die Veranstaltungswebseite www.visit.suissetier.ch ist mit Farming.plus verknüpft und wird von der Conteo AG betrieben. Es gelten die AGB und Datenschutzerklärung von Farming.plus.