Lohmann Dual: Das Zweinutzungshuhn

Das Problem der Verwendung der männlichen Eintagsküken ist bekannt. In Zusammenarbeit mit der Lohmann Tierzucht haben wir einen Hybriden entwickelt, wo das Huhn eine akzeptable Eileistung bringt und der Hahn aufgezogen werden kann.

Das Lohmann Dual-Huhn wird in der biologischen Produktion gehalten. Demnach sind auch die Elterntiere zur Bruteierproduktion auf einem Bio-Betrieb zuhause.

 

Die Henne

Es gibt züchterische Grundsätze, welche nicht durchbrochen werden können. Daher muss man der Dual-Legehenne gewisse Einschränkungen in Kauf nehmen. Die Henne legt im Jahr rund 240 Eier. Mit dieser Zahl kommt sie nicht gegen die reinen Legehybriden an. Auch der Anteil an Kleineiern ist grösser. 

 

Der Hahn

Die geringere Eileistung der Henne wird dafür durch eine gute Leistung des Hahnes kompensiert. Dieser wird in der BIO-Mast rund 70 Tage aufgezogen und anschliessend als Bruderhahn vermarktet. 

 

Der Konsument hat die Wahl

Demnach hat der Konsument heute schon die Wahl ein Ei zu kaufen, bei dem der Bruder der Legehenne aufgezogen wurde. Durch die geringere Eileistung der Henne ist das Dual-Ei natürlich etwas teurer - die Entscheidung liegt beim Konsument. 

 

Weitere Informationen
Produktgruppen:
Tierzucht
    Brüterei

Anwendungsbereich:
Geflügel

Dieses Produkt-Highlight merken
Dieses Produkt-Highlight wird präsentiert am Stand von
Ihre Kontaktperson für dieses Produkt-Highlight
Foto von  Andreas Döbeli

Andreas Döbeli

Animalco AG

Diese Seite teilen

Die Veranstaltungswebseite www.visit.suissetier.ch ist mit Farming.plus verknüpft und wird von der Conteo AG betrieben. Es gelten die AGB und Datenschutzerklärung von Farming.plus.